Mein Hit zur Haar- und Hautpflege – Nanoil Jojobaöl

Hallo!

Über die Haarpflege mit natürlichen Ölen wurde wirklich viel gesagt, deshalb werde ich diese Informationen, die ihr überall finden könnt, nicht schreiben. Ihr wisst sicherlich, dass ich ein echter Fan von Haarölen bin. Ich probiere sie gerne aus und überprüfe, wie ein konkretes Öl wirkt. Und es wirkt in der Regel unterschiedlich, und das ist eigentlich eine individuelle Sache, denn sogar bei Personen, die denselben Haartyp, aber eine andere Kopfhaut haben, kann es andere Effekte bringen. Die Ausnahme ist hier Jojobaöl. Das ist ein echter Meister in der Pflege. Warum habe ich mich ins Jojobaöl verliebt?

Jojobaöl

Jojobaöl – vergesst diesen Namen nicht, denn Jojobaöl ist ein Heilmittel gegen alle Haarprobleme. Es enthält einen idealen Gehalt an Fettsäuren und Squalen. Unter allen Jojobaölen ist meiner Meinung nach das Nanoil Jojobaöl am besten. Ich verrate euch in diesem Beitrag, warum ich es gewählt habe.

Erstens, Jojobaöl ist einzigartig. Das ist ein Öl, dessen Name ziemlich trügerisch ist. Es wird als Öl bezeichnet, aber das ist eigentlich das flüssige Wachs, das in der Zusammensetzung Wachsesther enthält, aber seine flüssige Formel bewirkt, dass es zur Gruppe von Ölen gehört. Das ist also klar, dass ein solches einzigartiges Wachs außergewöhnliche Eigenschaften hat.

Wie wirkt Jojobaöl?

Das Nanoil Jojobaöl hat meine Aufmerksamkeit sofort erregt, denn das ist das aus den kostbarsten Samen sorgfältig gewonnene, goldene, reine, kaltgepresste Öl. Es besitzt das Ecocert-Siegel. Das ist die höchste Qualität unter natürlichen Ölen. Ich habe ein solches Produkt schon seit Langem gesucht – das natürliche Öl sollte nämlich ohne Eile gewählt werden. Ihr seid dann sicher, dass sich alle notwendigen Inhaltsstoffe in der Flasche befinden und das kein raffiniertes Produkt ist 😉

Das Nanoil Jojobaöl ist einfach in der Anwendung, ist weder dicht noch schwer, zieht schnell ein und hinterlässt keine fettige Schicht. Das ist für mich sehr wichtig, denn ich verwende es nicht nur in der Haarpflege, sondern auch trage auf die Haut auf. Ich mische einen Tropfen Öl mit der Foundation, und meine Haut ist dann mit Feuchtigkeit sehr gut versorgt und sieht strahlend aus. Das Öl reguliert auch die Talgproduktion und beugt der Entstehung von Unvollkommenheiten der Haut vor.

Ich liebe dieses Öl, denn es ist sehr einfach in der Anwendung und wirkt dabei sehr gut. Das ist ein sehr leichtes und stabiles Öl, das langsam ranzig wird. Es zieht in tiefe Hautschichten ein, liefert notwendige Nährstoffe und stärkt. Jojobaöl beugt dem Wasserverlust vor, und sein Aufbau ist dem Talg ähnlich. Das alles ist dank dem Squalen möglich – dank dieser Substanz kann sich das natürliche Jojobaöl an den Haut- und Haartyp perfekt anpassen.

Es spendet den trockenen Haaren Feuchtigkeit und reguliert die Talgproduktion bei fettigen Haaren. Ich habe anfangs daran nicht geglaubt, dass es so multifunktional ist, aber… es wirkt wirklich! Jojobaöl ist ein Öl, das sich nicht nur für die Haarpflege eignet, denn es kann mit Erfolg auch in der Haut- und Nagelpflege verwendet werden. Das ist jedoch eine sehr kurze Liste der Anwendungsmöglichkeiten des Jojobaöls, denn dieses unscheinbare Öl:

  • Ist ideal für fettige, trockene und Mischhaut.
  • Spendet Feuchtigkeit und beugt dem Wasserverlust vor.
  • Liefert notwendige Nährstoffe, glättet und macht die Haut elastisch.
  • Pflegt die Haare schon nach einer Anwendung, verbessert ihr Aussehen.
  • Hinterlässt eine Schutzschicht.
  • Regeneriert Haut und Haare sogar in ihren tiefen Strukturen.
  • Reinigt und pflegt die Kopfhaut.
  • Hemmt den Haarausfall.
  • Reguliert die Talgproduktion, behandelt Akne.
  • Sorgt für den richtigen pH-Wert der Haut und das richtige Feuchtigkeitsniveau.
  • Pflegt Hände, Füße und Nagelplatte.
  • Schützt die Spitzen, verleiht ihnen einen schönen Glanz.
  • Sorgt für die Haut um die Augen herum.

Nanoil Jojobaöl – das beste Kosmetikprodukt für Haare, Haut und Nägel

Nanoil bedeutet die Qualität, die für mich befriedigend ist. Das ist das 100% organische, unraffinierte und kaltgepresste, reine Jojobaöl, das – wie ich schon erwähnt habe – zusätzlich das Ecocert-Siegel besitzt. Nicht jedes Öl ist so gut.

Für einen solchen Luxus müsst ihr zum Glück nicht viel zahlen, was ein zusätzlicher Vorteil ist. Das Fassungsvermögen des Jojobaöls von Nanoil ist darüber hinaus zweimal größer als bei anderen Ölen. Das Fassungsvermögen beträgt nämlich 50 ml – natürliche Öle befinden sich in der Regel in den kleinen Flaschen 30 ml. Ich bin davon überzeugt, dass ich kein besseres Jojobaöl finde… und ich werde nicht suchen.

Jojobaöl – wie wirkt es auf meine Haare?

Ich habe mich in dieses Produkt schon nach dem ersten Auftragen auf die Haare verliebt. Ich habe es leider sehr kurz einwirken lassen, denn ich hatte keine Zeit (circa 15 Minuten). Dann habe ich die Haare mit einem sanft wirkenden Shampoo gewaschen – ich wasche die Haare immer zweimal, um sicher zu sein, dass der Schmutz völlig entfernt wurde. Effekte? Ja… ich war überrascht. Meine Haare waren mit Feuchtigkeit perfekt versorgt, haben sich samtweich und glatt anfühlt. Sie haben auch mehr Volumen bekommen und waren keinesfalls kraus. Meine Haare waren endlich glatt, leicht, gebändigt und glanzvoll wie nie zuvor.

Anwendung des Jojobaöls

In manchen Ölen befinden sich seltene Omega-7-Fettsäure und das perfekte Gleichgewicht zwischen den Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Das ist das Geheimnis des Jojobaöls. Dank solchen Eigenschaften ist das natürliche Jojobaöl ideal zur Haarpflege. Es kann auf die gesamte Haarlänge und die Kopfhaut aufgetragen oder nur in die Spitzen einmassiert werden. Ich bevorzuge natürlich alle diese Methoden und trage das Öl sowohl auf die gesamte Haarlänge auf sowie massiere es in die Spitzen und Kopfhaut ein. Es zieht schnell ein, lässt sich mühelos abspülen und bewirkt, dass die Haare sich unglaublich samtweich anfühlen.

Das Nanoil Jojobaöl ist mit einer bequemen Pipette ausgestattet, die das genaue Auftragen des Produkts erleichtert. Ihr könnt dann die geeignete Menge am Öl problemlos abmessen. Ich verwende es so, wenn ich das Öl mit der Foundation mische oder wenn ich das Öl auf das Gesicht auftrage und nur circa 2-3 Tropfen brauche. Am Morgen fühlt sich meine Haut glatt an und sieht strahlend aus, ist gesund und ohne Unvollkommenheiten – ich bin wirklich sehr zufrieden! Von mir bekommt das Nanoil Jojobaöl die höchste Note. Und von euch? Kennt ihr die Nanoil Kosmetiköle? Wenn nein, dann gebe ich euch den Link zur Website des Herstellers an. Überprüft unbedingt diese kleinen Öle von höchster Qualität, denn auf der Website gibt es auch andere Öle, die ebenfalls beachtenswert sind. Ich habe auch vor, Mandelöl auszuprobieren. Ich hoffe, dass es meine Dehnungsstreifen reduziert.

Alle Öle findet ihr auf der Website: www.nanoil.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.